Mir hei wider offe! Ab Mittwoch, 2. Juni, 09.00 Uhr

Sonderausstellung im Simon Gfeller Museum im alten Schulhaus Thal, 3453 Heimisbach

Verbinden Sie den Besuch der Ausstellung mit einem feinen Mittagessen im Krummholzbad - wegen den eingeschränkten Platzverhältnissen bitten wir zu reservieren - herzlichen Dank. Beachten Sie auch die Fotoausstellung im Stöckli Krummholzbad von Roland Spring (s. Hinweis weiter untern auf dieser Seite).

Die ROTH-Stiftung Burgdorf öffnet ihre Schatzkammern! In der Sonderausstellung im Simon Gfeller Museum zeigt sie eine Auswahl von Bildern, Büchern und Dokumenten zu Emmentaler Bauernhäusern und zum Zusammenspiel von Baukultur und Landschaft höchst aktuell: Der Schweizer Heimatschutz hat das Jahr 2020 unter das Motto «Oh du schöne Landschaft» gestellt.Über die ländliche Baukultur gibt es Lehrbücher und Musterdarstellungen, und das Schweizerhaus war eine Zeit lang der grosse Exportschlager der Schweizer Holzbauindustrie. Viele Experten haben sich intensiv mit dem Emmentaler Bauernhaus und seinen Nebengebäuden auseinandergesetzt. Auch im Werk von Simon Gfeller spielen sie vom schitteren Hüsli bis zum habligen Hof eine wichtige Rolle. Er hat selbst Häuser gezeichnet und gemalt, wie später auch sein Sohn Werner Gfeller und sein Schwiegersohn Werner Neuhaus. Viele weitere Künstler aus mehr als vier Jahrhunderten haben die typischen Emmentaler Bauten in allen möglichen Techniken festgehalten.Öffentliche Führungen Sonntag, 4. Juli und Sonntag, 3. Oktober, 11.00 Uhr. Weitere Infos: www.simongfeller.ch

Emmental - Fotoausstellung im Krummholzbad-Stöckli

Roland Spring, Herausgeber des grossformatigen Emmental-Kalenders, zeigt uns eine Auswahl seiner schönsten Emmental Bilder:

 Spring Rötlisberg S  Rötlisberg     

Spring Holzmatt S  Holzmatt

Offen jeweils Mittwoch bis Sonntag, 09.00 bis 18.00 Uhr - Eintritt frei

 

Langsam pressiere     Verschoben auf 30. April 2022

mit Walter Däpp (Gschichte) und Werner Aeschbacher (Musig)

Walter Däpp, Journalist und Autor von Radio-SRF-Morgengeschichten, erzählt augenzwinkernd "bärndütschi Gschichte", vor allem aus seinem neusten Buch "Langsam pressiere" – Alltagsgeschichten, die zum Innehalten, zum Mitdenken, aber auch zum Schmunzeln anregen. Kurt Marti hat Walter Däpp als «leisen, aber unbeirrten Humanisten und Alltagserforscher» bezeichnet. Für Pedro Lenz ist er «ein Poet, der sich selber Journalist nennt, was in seinem Fall das gleiche ist».

Werner Aeschbacher Walter Däpp  Werner Aeschbacher u Wale Däpp - das chunnt guet!

 

Bericht Suntrip vom 5.5.2019

Mit dem Solarvelo von Lyon nach China - 13'500 Kilometer in 77 Tagen

2 Kontinente, 9 Länder, 3 Schriften

180904 ankunft guangzhou 1a   180801 china grenze übersicht

 

Öffnungszeiten

Offen jeweils Mittwoch bis Sonntag, ab 09.00 Uhr, Sonntag ab 18.00 Uhr geschlossen

 

Kontakt

Krummholzbad

Fam. Sommer

Krummholzbad 117
3453 Heimisbach

034 431 11 49